Ramona Alessandra Schlenker schloss ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Musicaldarstellerin 2015 in Hamburg ab. Noch während ihrer Studienzeit bekam sie ihr erstes Engagement am St. Pauli Theater. Danach sah man sie unter anderem in „Weekend im Paradies“ am Schauspielhaus Bochum, in „Saturday night fever“ an der Walensee-BĂĽhne, in der Rolle der Sara in „Summer of 85“ und in „Ninety five – das Musical“ am Le Théâtre Kriens-Luzern. In „Hitparade“ ist sie erstmals an der Komödie Bielefeld zu sehen.

 

 

 

 

 

 

Ismeria Urban absolvierte ihre Ausbildung an der „Joop van den Ende Academy“ in Hamburg. Es folgten Engagements am Schillertheater Berlin, an der Studiobühne (Stage Entertainment) in Hamburg, am Theaterschiff Lübeck und Bremen und am Grenzlandtheater Aachen. Zudem absolvierte sie den Lehrgang „Camera Actors Studio Berlin“ und war in dem Film „WG-Liebe“ zu sehen. An der Komödie Bielefeld kennt man sie aus „Machos auf Eis“ und „Ich will Spaß“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Benjamin Beckmann hat seine Musicalausbildung 2010 an der Joop Van Den Ende Academy in Hamburg absolviert. Verschiedene Engagements fĂĽhrten ihn unter anderem an Theater nach Kassel, LĂĽneburg und FĂĽrth. In seiner Wahlheimat Hamburg war er in diversen Produktionen am Ernst Deutsch Theater, am Ohnsorg Theater und 2017 am Schmidttheater zu sehen. Zuletzt war er mit dem Rock-Musical „Rent“ auf Tournee in Deutschland Ă–sterreich und der Schweiz. In der Komödie Bielefeld sah man ihn bereits im ErfolgsstĂĽck „ABBA Hallo“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nikolas Sebastian Knauf absolvierte seine Schauspielausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Rheinland-Pfalz. Sein Erstengagement führt ihn ans Stanislavskij-Ensemble Wiesbaden. Es folgen Engagements am Theater Das letzte Kleinod, Stadttheater Bremerhaven, Landesbühne Rheinland-Pfalz und dem Kleinen Theater Bonn, sowie diverse Gastspiele im Ausland. Seit 2015 verkörpert er in dem englischsprachigen Stationentheater „The Humfrey File“ die Rolle des Agenten „John Humbly Humfrey. Mit „Hitparade debütiert der gebürtige Ostwestfale an der Komödie Bielefeld.

 

 

 

 

 

 

 

Christian D. Trabert absolvierte seine Musicalausbildung an der „Stella Academy Hamburg“. Seitdem sah man ihn zum Beispiel in Produktionen wie „Der kleine Horrorladen“ oder „Das Phantom der Oper“ sowie an der Komödie Kassel, am Theaterschiff Bremen, am Theaterschiff Lübeck und am Theater Worpswede. Neben Musicals schlägt sein Herz auch für Chansons. An der Komödie Bielefeld kennt man ihn aus „Hossa“ und „Ich will Spaß“.