Olivia-Patrizia Kunze arbeitet als Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin deutschlandweit an verschiedenen Bühnen.
Zuletzt sah man sie als „Julia de Weert“ in der Operette“Der Vetter aus Dingsda“,als „Comtesse von Sandau“ im „Wirtshaus im Spessart“,“als „Bianca“ in dem Musical „Kiss me, Kate“ und auf der Leinwand als „Elke“, Sängerin der Brigade Feuerstein in Andreas Dresen’s Kinofilm „Gundermann“. Desweiteren ist die vielseitige Künstlerin Mitglied des Damen Terzett „Die Swingschlampen“,
agiert als Sängerin & Schauspielerin in Produktionen der freien Theaterszene u.A. am Maxim- Gorki-Theater sowie auf dem Kampnagel Hamburg und unterrichtete 2019 Jugendliche in der Volksrepublik China in Gesang, Tanz und Schauspiel. Im Oktober 2021 zeigte sie erstmals ihr selbstgeschriebenes Bühnenprogramm „Dizznay Diva’s – Kein Prinz, Kein Problem“ mit dem sie weiterhin an verschiedenen Bühnen gastiert. 2018 war sie bereits in der Komödie Bielefeld als Hippie-Girl Chrissy zu sehen in dem Stück „Campingfieber“. Nun zeigt sich als verzogene Prinzessin Serina in „König Drosselbart“.

 

 

 

 

 

 

Thomas Zimmer begann seine Laufbahn am Jungen Staatsmusical des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und absolvierte sein Schauspielstudium an der MUK Wien. Es folgten Engagements u.a. an den Staatstheatern Wiesbaden und Darmstadt, den Wiesbadener Kammerspielen, den Burgfestspielen Bad Vilbel, dem Theater der Jugend Wien, dem Westfälischen Landestheater sowie am Fritz-Rémond-Theater und den Landungsbrücken Frankfurt. Er lebt als freischaffender Schauspieler, Sprecher und Sänger in Wiesbaden. Nun ist er erstmals an der Komödie Bielefeld zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Konstantin Krisch studierte an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Nach seiner Ausbildung folgten Engagements unter anderem am Staatstheater am Gärtnerplatz, an der Oper Chemnitz, am Staatstheater Augsburg, dem Stadttheater Ulm und bei den Kreuzgangspielen. Seit 2020 ist der Mitglied des Vereins Künstler-Advokat-Innen. An der Komödie Bielefeld könnte man ihn zuletzt als Hans in „Der gestiefelte Kater“ sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jens Wassermann ist Schauspieler, Theaterproduzent und Autor. Geboren in Gotha, Thüringen und in der Region Mecklenburg-Strelitz aufgewachsen. Seine Schauspielausbildung erhielt er an der Schauspielschule Charlottenburg unter der Leitung von Valentin Platareanu. In seiner über 25 jährigen beruflichen Laufbahn spielte er unzählige Theaterrollen.  So spielte er unter anderem am Staatstheater Meiningen, Friedrichstadtpalast Berlin, Störtebeker Festspiele Rügen, Bad Hersfelder Festspiele, Theater Nordhausen (Sondershausen), Ernst Deutsch Theater Hamburg, Komödie Bayerischer Hof München , Theater der Altmark Stendal, Admiralspalast Berlin sowie in unterschiedlichen Tourneeproduktionen  u.v.a.. Regelmäßige Tätigkeit für Film und Fernsehen. 2007 gründete Jens das Sonnentor Theaterfestival in Mecklenburg und produziert deutschlandweit Gala- Programme, Konzerte sowie große Bühnenwerke aus den Bereichen Musical (u.a. „Anatevka“, „My fair Lady“, „The Sound of Music“, „Cabaret“), Oper („Tosca“), Operette/Singspiel („Im weißen Röss´l“, „Der Vogelhändler“) und klassisches Schauspiel (u.a. „Turandot“, „Was ihr wollt“, „Ein Sommernachtstraum“).  Seine erfolgreichen Produktionen  wurden auf renommierte Festivals  eingeladen. Zudem arbeitet Jens seit 2010 als Autor und hat sich auf Komödien, Revuen, Musiktheater-Libretti -Bearbeitungen und Märchen-Adaptionen spezialisiert. In allen Gebieten seines künstlerischen Wirkens ist Jens immer eine Sache besonders wichtig: „Das Publikum ehrlich und authentisch abzuholen. Die Zuschauer nicht nur gut zu unterhalten sondern auch emotional zu berühren“.



........................................................................................................................................................